DIGITAL-BLOG

INTERESSANT, VIELFÄLTIG, LEHRREICH und authentisch

Auf unserem Blog finden Sie laufend neue Artikel rund um die Themen Crossmedia, Marketing, Kommunikation und Print. Abonnieren Sie den RSS-Feed oder unseren Newsletter, um keine neuen Blogbeiträge zu verpassen.

 

Armin Barmet

Teamleiter Korrektorat, Texter, Kommunikation

+41 41 318 34 52
E-Mail senden

24. Juni 2020 – Kommunikation

Die lästige Rechtschreibung – wie Sie besser mit ihr zurechtkommen

Fehlerfrei schreiben ist eine Fähigkeit, die nur wenige Menschen beherrschen. Den meisten fällt es schwer, ohne Hilfsmittel für jeden Fall zu beurteilen, ob eine Schreibweise korrekt ist. Selbst wenn sie täglich schreiben und die Grundregeln kennen. Wichtig ist, einen routinierten Umgang mit der Rechtschreibung zu entwickeln. Wörterbücher, Rechtschreibforen und ein systematisches Vorgehen fürs Korrekturlesen unterstützen uns dabei.

Die lästige Rechtschreibung –

8. Januar 2020 – Kommunikation

Wann ist ein Text ein Text? – Sieben Kriterien

Was macht einen Text aus? Was muss er erfüllen, um bei den Leserinnen und Lesern anzukommen? Wie muss er daherkommen, dass er verstanden wird und eine – beabsichtigte – Wirkung auslöst? Von einem theoretischen Modell ausgehend möchte ich so anschaulich wie möglich erläutern, an welchen Leitlinien sich Schreibende orientieren können.

16. Oktober 2019 – Kommunikation

Geschlechtergerecht schreiben – die perfekte Lösung gibt es nicht

Vielleicht stossen Sie in letzter Zeit auch vermehrt auf Texte, die in Personenbezeichnungen einen Stern (*) oder einen Unterstrich (_) integrieren. Die Debatte über gendergerechtes Formulieren generell und das Sternchen im Speziellen hat sich intensiviert. Ich versuche eine sachliche Annäherung, denn emotional aufgeladene Diskussionen übergehen die Hintergründe, die für und gegen Varianten der geschlechtergerechten Sprache sprechen.

26. Juni 2019 – Kommunikation

Von der Leichten Sprache – und warum sie uns letztlich alle angeht

Die einen finden: praktisch und sinnvoll. Andere hingegen reden verächtlich vom Deutsch für Debile. Die Konzepte für «Leichte Sprache» und «Einfache Sprache» sind umstritten. Sie richten sich an Personen mit Leseschwäche und Lernschwierigkeiten mit dem Ziel, auch ihnen die Sprache zugänglich zu machen. Spannend ist, dass wir anhand dieser Konzepte die Kriterien von qualitativ guten Texten untersuchen können. Davon profitieren letztlich alle.

19. Februar 2019 – Kommunikation

Warum Sie sich das Komma zum Freund machen sollten

Viele bringen sie an den Rand der Verzweiflung – für die Sprache sind sie sinnvolle Strukturierungshilfen und verdeutlichen Sinnzusammenhänge: die Satzzeichen. Welches Zeichen Sie geduldiger macht, wie Kommas Leben retten und warum Ausrufezeichen anmassend sind – Sie erfahren es auf einer kurzen Reise durch die Interpunktion der deutschen Sprache.

18. Oktober 2017 – Kommunikation

Korrektorat – warum Qualität auslagern ein schlechter Entscheid ist

Die Nachricht schlug in unserem Korrektorat wie eine Bombe ein. Im September meldete das Onlineportal persönlich.com, dass die NZZ-Regionalmedien ihre Korrektorate ins Ausland verlagern. Die Regionalseiten von Luzerner Zeitung und St. Galler Tagblatt würden aus Spargründen künftig – Sie hören richtig – in Bosnien-Herzegowina korrigiert. Selten habe ich von einem solch fachfremden Managemententscheid gehört. Lesen Sie hier warum.

19. April 2017 – Kommunikation

20 Jahre neue Rechtschreibung – wir sind auf dem richtigen Weg

Vor zwanzig Jahren wurde sie leidenschaftlich geführt – die Diskussion um die neue deutsche Rechtschreibung. Die Gemüter haben sich inzwischen beruhigt. Vielerorts hat man sich an die neue Regelung gewöhnt, Verlage haben nicht selten mit Hausregeln ihren Frieden gefunden. Als Texter und Korrektor, der sich täglich mit Schreiben und Sprache befasst, ist für mich klar: Zurück möchte ich nicht mehr.

26. Oktober 2016 – Kommunikation

Wie es Ihnen gelingt, Texte verständlich zu schreiben

Für viele Menschen – auch geübtere Schreiber – ist es immer wieder eine Herausforderung, einfache und leicht verständliche Texte zu verfassen. Wir sind unzufrieden mit unserem Produkt, weil es viel zu lang, zu kompliziert oder gar missverständlich geworden ist. In solchen Fällen kann es gut sein, den Voraussetzungen für eine gute Textqualität auf den Grund zu gehen. Und zu merken: Verständlich schreiben kann man lernen.

23. März 2016 – Kommunikation

5 Tipps, um Stolpersteine für Business-Mails zu umgehen

E-Mails schreiben ist eine Tätigkeit, die für viele alltäglicher nicht sein könnte. Und was wir jeden Tag tun, geht uns leichter von der Hand. Gut so, denn um im Geschäftsalltag speditiv voranzukommen, müssen wir grundlegende Kompetenzen wie das Schreiben von E-Mails automatisch abrufen können. Trotzdem kann es sich lohnen, solche Abläufe gelegentlich zu überprüfen und zu optimieren. Auf folgende fünf Tipps können Sie bei Ihrem nächsten Check besonders achten.

3. Februar 2016 – Kommunikation

Welche formalen Aspekte Sie bei E-Mails beachten sollten

In meinem Blogbeitrag «Wie Sie E-Mails professionell in Ihrem Geschäftsalltag einsetzen» habe ich die Dimensionen des heutigen E-Mail-Verkehrs aufgezeigt sowie Sinn und Zweck dieser in der Geschäftswelt nach wie vor populären Kommunikationsform erläutert. Ihre Stärke können E-Mails jedoch nur voll ausspielen, wenn auch auf formale und sprachliche Sorgfalt geachtet wird.

20. Januar 2016 – Kommunikation

Wie Sie E-Mails professionell in Ihrem Geschäftsalltag einsetzen

E-Mails prägen die Kommunikation im Geschäftsalltag. Sehr viele Menschen versenden, empfangen und lesen in ihrem Beruf täglich E-Mails. Unzählige klagen auch über die fast nicht mehr zu bewältigende Flut. Es lohnt sich daher, über den Zweck von E-Mails, den Umgang mit ihnen und über Trends im mobilen Zeitalter nachzudenken.