19. Februar 2020 – Online Marketing

Google My Business –

warum lokale SEO so wichtig ist

 

Die Suchresultate von Google werden zunehmend individueller, immer mehr werden relevante und lokal passende Resultate ausgespielt. Die Nutzer wollen schnell und einfach die wichtigsten Informationen eines Unternehmens einsehen. Mit einem Google-My-Business-Eintrag werden diese Anforderungen erfüllt: Potenzielle Kunden finden alle wichtigen Infos über Unternehmen in der Nähe, ohne zuerst auf deren Webseite suchen zu müssen. So ist eine einfache und schnelle Kontaktaufnahme garantiert.

 

 

Was ist ein Google-My-Business-Eintrag?

Wenn Sie in der Google-Suche nach einem Unternehmen oder einer Organisation suchen, wird auf der rechten Seite der Suchergebnisse meist ein Eintrag über das gesuchte Unternehmen angezeigt. Das ist der Google-My-Business-Eintrag. Er kann auch erscheinen, wenn Sie nach einer Branche (z.B. Druckerei) suchen. Dann wird Ihnen eine Liste mit drei Firmen aus Ihrer Nähe angezeigt – in Form eines Google-My-Business-Eintrags. Google-My-Business-Einträge sind auch in Google Maps zu sehen.

Hier wurde gezielt nach einem Unternehmen gesucht.

Hier wurde nach einer Branche gesucht.

Warum ist Google My Business für KMU besonders wichtig?

Google ist die mächtigste und meistbenutzte Suchmaschine und Informationsquelle der Schweiz. Wer hier nicht in der Suche erscheint, hat bereits viele potenzielle Kunden verpasst. Mit einem Google-My-Business-Eintrag profitieren Firmen von der grossen Reichweite von Google – am meisten kleine und mittlere Unternehmen, die einen lokalen Bezug zum potenziellen Kunden haben. Ihr Eintrag wird nämlich genau denjenigen Personen angezeigt, die in dieser Region ansässig sind und nach einem Unternehmen suchen. Durch die Informationen im Eintrag kann der potenzielle Kunde schnell und einfach mit dem Unternehmen in Kontakt treten.

Local SEO – schneller Erfolg in den lokalen Suchergebnissen

Die Website eines Unternehmens ist ein sehr wichtiger Faktor für Google. Wer eine gut optimierte Website mit relevantem und interessantem Inhalt für den Besucher hat, wird in den Suchergebnissen von Google weit oben angezeigt. Nicht wenige KMU haben jedoch einen veralteten, nicht optimierten oder zu wenig informativen Webauftritt, der in den Suchergebnissen sehr weit hinten oder überhaupt nicht angezeigt wird. So wird ein potenzieller Kunde niemals auf deren Geschäft aufmerksam. Mit einem Google-My-Business-Eintrag kann man dem entgegenwirken, denn er wird in den lokalen Suchergebnissen sehr prominent angezeigt, selbst wenn die Website nicht suchmaschinenoptimiert ist. 

Welche Funktionen bietet ein Google-My-Business-Eintrag?

Seit einigen Monaten haben sich die Möglichkeiten für Google-My-Business-Einträge massiv verbessert. Nun können alle wichtigen Informationen zu einem Unternehmen schnell und einfach angepasst und veröffentlicht werden. Ausserdem gibt es diverse Funktionen, die einen Eintrag interessant und attraktiv machen und dem Unternehmen selbst einen Mehrwert bieten. Hier gehe ich kurz auf diese Funktionen ein.

Unternehmensinformationen

Bei den klassischen Unternehmensinformationen können die wichtigsten Angaben zu Ihrer Firma oder Ihrer Organisation hinterlegt werden. Jemand, der nun nach Ihrem Unternehmen sucht, wird diese Informationen schnell und einfach finden. Folgende Informationen können hinterlegt werden:

  • Firmenname
  • Adresse
  • Branche
  • Link zur Website
  • Routenbeschreibung
  • Google-Rezensionen
  • Öffnungszeiten
  • Telefonnummer
  • Fragen und Antworten
  • Bewertungen aus dem Web (z.B. von Facebook)
  • Beschreibung des Unternehmens

Fotos

Sie als Inhaber oder Ihre Kunden können Bilder hochladen. Es gibt die Unterteilung in Innenaufnahmen, Aussenaufnahmen, Produkte, Team, Identität, Titelbild und Logo. Sie haben auch die Möglichkeit, Videos oder 360°-Aufnahmen hochzuladen. Achten Sie darauf, dass Sie qualitativ möglichst hochwertige Bilder verwenden, auf denen etwas zu sehen ist, das den potenziellen Kunden einen Mehrwert bietet.

Beiträge

In Google My Business können Sie zu diversen Themen einen Beitrag erfassen, welcher dann für sieben Tage direkt in der Google-Suche unten im Eintrag zu sehen ist. Diese Option sollten Sie aktiv nützen, denn so können Sie mehr Aufmerksamkeit auf sich lenken und die Nutzer noch besser über Aktuelles informieren. Die Einträge können nur von verifizierten Unternehmen erstellt und veröffentlicht werden. Zu folgenden Themengebieten können Beiträge erfasst werden:

  • Neuigkeiten (Blogbeiträge, Infos über neue Dienstleistungen oder Produkte usw.)
  • Events (Vorträge, Präsentationen, Apéros, Tag der offenen Tür usw.)
  • Angebote (Rabatt-Aktionen, Gratis-Versand, 2 für 1 usw.) - Siehe Bild 1

Ausserdem können Sie bei einem Beitrag ein Call-to-Action-Button (z.B. «Reservieren», «Online bestellen», «Kaufen», «Weitere Informationen», «Anmeldung», «Jetzt anrufen») hinzufügen. Durch einen Klick auf diesen Button wird der Besucher direkt zur richtigen Seite weitergeleitet oder er kann direkt Ihr Unternehmen anrufen. - Siehe Bild 2

Bild 1

 

Bild 2

Rezensionen

Jede Person, die mit einem Google-Account angemeldet ist, kann eine Rezension, eine Bewertung zu Ihrem Unternehmen abgeben. Diese kann positiv oder negativ sein. Die Rezensionen haben einen direkten Einfluss auf das Image Ihres Unternehmens. Sieht ein interessierter Nutzer, dass das gesuchte Unternehmen bereits viele positive Bewertungen erhalten hat, fühlt er sich in seinem Vorhaben, das Unternehmen zu kontaktieren, bestärkt. Sind jedoch mehrheitlich negative Bewertungen vorhanden, kann dies auch abschreckend wirken. Darum ist es wichtig, die Übersicht über alle Rezensionen zu behalten und auf alle Bewertungen zu reagieren.

Leistungen

Hier haben Sie die Möglichkeit, alle Leistungen aufzulisten, die Ihr Unternehmen anbietet. Die einzelnen Leistungen werden als Titel dargestellt, wobei man zu jedem Titel eine Beschreibung hinzufügen kann. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Fixpreis oder einen Von-bis-Preis pro Leistung anzugeben. So kann sich ein interessierter Nutzer bereits über Ihre Dienstleistungen oder über Ihr Angebot informieren, bevor er Ihre Website besucht.

Website

Google My Business bietet sogar die Möglichkeit, eine kleine, sehr einfache Website zu erstellen. Dazu steht ein integrierter Baukasten mit fixen Bestandteilen zur Verfügung. Die Website besteht lediglich aus einer Seite und sollte mehr als Visitenkarte betrachtet werden. 
Wer soll denn die Website von Google My Business nutzen? Für alle, die bereits einen Webauftritt haben, ist diese Funktion nicht interessant. Haben Sie aber keine Website, möchten aber mit den allerwichtigsten auf dem Netz präsent sein, könnte diese Variante das Richtige für Sie sein.

Google-My-Business-Statistiken

Alle Interaktionen und Handlungen mit Ihrem Google-My-Business-Eintrag werden in einer Statistik festgehalten. So haben Sie jederzeit die Möglichkeit, folgende Informationen über Ihren Eintrag anzusehen: 

  • Suchanfragen: mit diesen Anfragen wurde Ihr Unternehmen gefunden
  • Produkt: auf diesem Weg wurde Ihr Eintrag gefunden (Google Suche oder Google Maps)
  • Nutzeraktionen: diese Aktionen wurden so häufig ausgeführt (Website besucht; Wegbeschreibung abgerufen; angerufen) 
  • Wegbeschreibung: in diesen Regionen wurde Ihre Wegbeschreibung so oft aufgerufen
  • Telefonanrufe: dann und so oft haben Nutzer Ihr Unternehmen via Google my Business angerufen
  • Fotoaufrufe: so oft wurden Fotos Ihres Unternehmens im Vergleich zu Fotos anderer Unternehmen aufgerufen
  • Anzahl Fotos: so viele Fotos haben Sie im Vergleich zu anderen Unternehmen

Welche Vorteile und Risiken hat ein Google-My-Business-Eintrag?

Der grösste Vorteil eines Google-My-Business-Eintrags ist die Sichtbarkeit bei Google. Durch den Business-Eintrag wird Ihr Unternehmen einfacher gefunden und es können alle wichtigen Informationen auf einen Blick angezeigt werden. Ausserdem wird die Interaktion bzw. der direkte Kontakt zwischen (potenziellem) Kunde und Unternehmen vereinfacht. Weitere Vorteile sind:

  • Sichtbarkeit in Google Maps
  • Aufmerksamkeit generieren
  • Reichweiten steigern
  • Kostenloser Account
  • Bedienerfreundlichkeit
  • Einfache Verwaltung von diversen Standorten
  • Analyse-Tool

Wo es Vorteile gibt, sind auch Nachteile oder Risiken nicht weit. Bedenken Sie, dass der Google-My-Business-Eintrag öffentlich ist und fremde Personen Änderungen vorschlagen können. Wird der Account nicht regelmässig überprüft, können plötzlich falsche Informationen über Ihr Unternehmen angezeigt werden. Ausserdem sind negative Rezensionen ein Risiko, denn diese sind öffentlich für alle sichtbar. Negative Rezensionen können nur mit sehr viel Aufwand und nur in bestimmten Fällen gelöscht werden.

Wer kann eine Bewertung im Google-My-Business-Eintrag abgeben?

Jede Person, die mit einem Google-Account angemeldet ist, kann für Unternehmen eine Bewertung abgeben. Grundsätzlich sind solche Rezensionen etwas Gutes und können das Unternehmens-Image stärken. Fallen die Bewertungen negativ aus, kann auch Schaden angerichtet werden. Oft sind solche negativen Bewertungen nicht wirklich ernst zu nehmen, da besonders die chronischen «Nörgeler» gerne ihrem Frust freien Lauf lassen. Es kann auch vorkommen, dass Mitbewerber Fake-Profile erstellen und falsche Bewertungen abgeben, um der Konkurrenz zu schaden. Leider wird nicht geprüft, ob die Person auch tatsächlich eine Leistung von Ihrem Unternehmen bezogen hat. 

Wie geht man mit negativen Rezensionen im Google-My-Business-Eintrag um?

Es nicht möglich, eine negative Bewertung einfach so zu löschen. Falls eine Rezension klar gegen die Google-Richtlinien verstösst, kann diese bei Google gemeldet werden. Dieser Prozess kann sich jedoch lange hinziehen, und ob die Bewertung dann wirklich gelöscht wird, ist nicht sicher.
Doch wie reagiert man richtig auf negative Bewertungen? Der beste und erfolgversprechendste Weg ist, möglichst schnell auf die negative Bewertung zu reagieren und diese zu kommentieren. Zeigen Sie dem potenziellen Kunden, dass Sie seine Meinung ernst nehmen und sachlich auf die Kritik eingehen. Geben Sie Lösungsvorschläge ab und entschuldigen Sie sich, wenn Sie einen Fehler gemacht haben. Halten Sie den Kommentar kurz und prägnant und versuchen Sie nicht, sich zu rechtfertigen oder Ausreden zu suchen.  Wandeln Sie die angebliche Schwäche in eine Stärke um, indem Sie beweisen, dass Sie kompetent mit Kundenanliegen umgehen können.

Fazit

Jedes Unternehmen sollte ein Google-My-Business-Eintrag haben und diesen aktiv pflegen. Da der Eintrag kostenlos ist und einen schnellen Erfolg in den regionalen Suchergebnissen (Local SEO) verspricht, ist er besonders für kleine und mittlere Unternehmen empfehlenswert. Durch die hinterlegten Informationen können potenzielle Kunden schnell und einfach mit Ihrem Unternehmen in Kontakt treten. Zusammengefasst ist Folgendes wichtig: Verifizieren Sie Ihr Unternehmen, überwachen Sie Ihren Google-My-Business-Eintrag regelmässig und reagieren Sie zeitnah auf alle Rezensionen – egal ob positiv oder negativ.

Quelle Bilder: Screenshots Brunner Medien AG

 

Blog-Artikel teilen:

 

Möchten Sie regelmässig über neue Blog-Beiträge informiert werden?

 

 

2 Kommentare

Bruno Kaufmann 26.02.2020 - 12:00 Uhr

Mein Fazit: jedes KMU sollte KEINEN Google-My-Business-Eintrag haben. Es ist höchste Zeit, dass sich eine aufgeklärte Gesellschaft sich den bequemen Angeboten, die solche Riesendatenkraken wie Google zweifelsohne bieten, enthalten. Mein KMU kann auf Bewertungen von Kreti und Pleti getrost verzichten. Und ich werde ebenfalls keine Zeit verschwenden Rezensionen zu sichten und zu kommentieren – dafür zahlt mich keine Kundin und kein Kunde. Auch werde ich nicht noch aktiv mithelfen, die Marktmacht von haltungslosen Megakonzernen auszubauen. Der Google-Konzern macht Daten zu Geld. Für meine Business Daten muss er tief in die Tasche greifen. Ich lasse mich nicht mit Brosamen abspeisen.

Petra Joller 26.02.2020 - 15:45 Uhr

Google ist in der Schweiz mit rund 95% Marktanteil die meistgebrauchte Suchmaschine im Web. Da die meisten Personen auf Google nach einer Firma oder Dienstleistung suchen, ist es für Unternehmen wichtig, dort präsent zu sein. Wer als Unternehmen nicht bei Google erscheint, hat es schwer, online gefunden zu werden, und verliert potenzielle Kunden. Viele KMU sind mit diversen Online-Marketing Massnahmen im Web präsent und erreichen damit genau ihre Zielgruppe, stärken ihre Bekanntheit und erhöhen auch ihren Umsatz und ihren Gewinn. Dies wäre ohne die Preisgabe von Daten gar nicht möglich. Wir sprechen dabei aber wohlverstanden nicht von sensiblen Daten. Mein Fazit: Online-Marketing auf Google ist eine Chance, neue Kunden zu gewinnen. Und auf Google präsent zu sein, ist nicht per se verwerflich.


Teilen Sie uns Ihre Meinung mit

 

 


Petra Joller

Online-Marketing-Managerin

+41 41 318 34 61
E-Mail senden