DIGITAL-BLOG

INTERESSANT, VIELFÄLTIG, LEHRREICH und authentisch

Auf unserem Blog finden Sie laufend neue Artikel rund um die Themen Crossmedia, Marketing, Kommunikation und Print. Abonnieren Sie den RSS-Feed oder unseren Newsletter, um keine neuen Blogbeiträge zu verpassen.

 

Kategorien

Autoren

18. September 2019 – Design & Interactive

Das selbstformatierende Preisschild – mit GREP-Stilen schneller zum Ziel

InDesign bietet mit GREP-Stilen schon seit vielen Jahren die Möglichkeit, ohne manuelles Zutun automatisch Textformatierungen vorzunehmen. Ein Beispiel aus der Praxis.

4. September 2019 – Kommunikation

Wie auch Sekretärinnen gutes Content-Marketing machen können

Mit gutem Content gewinnt man die Aufmerksamkeit der Kunden, das ist bekannt. Doch gerade für kleine Unternehmen kann es zur Herausforderung werden, genügend personelle Ressourcen für die oft aufwendigen Aufgaben im Marketing bereitzustellen. Es gibt eine Lösung, wenn man bereit ist, in die Weiterbildung der Mitarbeitenden zu investieren.

21. August 2019 – Online-Marketing

Google Maps wird kostenpflichtig – ein Jahr danach und viele Fragezeichen weniger

Seit im Juni 2018 die Umstellung zur kostenbasierten Google-Maps-Lösung in Kraft trat, hat sich einiges getan. Google versucht bestehenden Google-Maps-Nutzern mit diversen Info-Landingpages sowie dem Transition-Tool die Umstellung auf die kostenpflichtige Lizenz möglichst einfach zu machen. Trotzdem gab es einige Stolpersteine und es traten Unsicherheiten auf, vor allem in Bezug auf das neue Kostenmodell von Google und die Abrechnung über die Kreditkarte.

25. Juli 2019 – Design & Interactive

Auch Word-Dokumente können schön sein

Wer kennt es nicht: Der Chef verlangt von der Sekretärin noch rasch einen Aushang für das Firmenfest in zwei Wochen. Die Fakten stehen, das Google-Bild ist ausgesucht und der WordArt-Schriftzug im Nu definiert. Die Sekretärin ist stolz auf ihr Meisterwerk und der Grafikerin stehen die Haare zu Berge. Fünf Gestaltungstipps, die auch in Word umsetzbar sind.

26. Juni 2019 – Kommunikation

Von der Leichten Sprache – und warum sie uns letztlich alle angeht

Die einen finden: praktisch und sinnvoll. Andere hingegen reden verächtlich vom Deutsch für Debile. Die Konzepte für «Leichte Sprache» und «Einfache Sprache» sind umstritten. Sie richten sich an Personen mit Leseschwäche und Lernschwierigkeiten mit dem Ziel, auch ihnen die Sprache zugänglich zu machen. Spannend ist, dass wir anhand dieser Konzepte die Kriterien von qualitativ guten Texten untersuchen können. Davon profitieren letztlich alle.

12. Juni 2019 – Design & Interactive

Titel und ihre Eigenschaften

Was braucht es für einen guten Haupttitel? Was sind die Eigenschaften von Rubriktiteln? Welchen Zweck haben Untertitel? Wie erkenne ich als Layouterin bei gelieferten Texten, was nach welchen Kriterien wohin gehört? In diesem Beitrag stelle ich Ihnen verschiedene Titelarten und ihre Eigenschaften genauer vor mit dem Ziel, das Verständnis für die Hierarchie und die Gewichtung beim Gliedern und Strukturieren von Texten zu fördern.

29. Mai 2019 – Trends

Wie Sie mit einfachen Techniken Ihren Arbeitstag besser planen

Vielleicht kennen Sie das: Sie sind nach einem langen Arbeitstag auf dem Heimweg. Sie haben hart gearbeitet, eine Aufgabe nach der anderen erledigt – und plötzlich ist es Abend geworden. Und dann ertappen Sie sich mit der Frage: Was habe ich eigentlich den ganzen Tag gemacht? Oft ist das ein Zeichen dafür, dass man sich nicht dem widmete, was man sich vorgenommen hat. Zeitmanagement, heisst es, soll dabei helfen, dies besser in den Griff zu bekommen.

19. Mai 2019 – Print

Über Papiertypen und die passende Erzeugung der Druckdaten

Im Bogenoffsetdruck unterscheiden wir grundsätzlich zwei Papiertypen. Je nach verwendetem Papiertyp müssen wir im Druckprozess mit den passenden Produktionsparametern arbeiten, damit die Farbwiedergabe korrekt ist. Um böse Überraschungen auf dem Druckbogen zu vermeiden, ist es ebenfalls entscheidend, dass schon bei Layout und Bildaufbereitung mit den richtigen Einstellungen gearbeitet wird.

15. Mai 2019 – Trends

Die Handy-Generation unterhält sich im Netz

Wie tickt die Jugend in ihrem Kommunikationsverhalten? Das ist eine zentrale Frage für die langfristige strategische Ausrichtung von Unternehmen mit einem Business-to-Consumer-Modell. Eine aktuelle Studie zeigt: Beim Medienkonsum von 12- bis 19-Jährigen geben Netflix, Spotify & Co. den Ton an. Dank Flatrate-Streaming hat über die Hälfte beinahe unbegrenzt Zugriff auf Filme, Musik oder Games. Kommuniziert wird mit dem Smartphone, angesagt sind Instagram, Whatsapp und Snapchat. Solche Eckdaten kennt man, aber spannend sind die Details.

16. April 2019 – Development

CSS (R)Evolution durch ReactJS und Co.

Als Entwickler leben wir in spannenden Zeiten, mit ständig neuen Tools und schnellen Paradigmenwechseln. Oft erwischen wir uns selber dabei, wie wir versuchen, Architekturen von gestern auf Technologien von heute anzuwenden, was böse enden kann. Einer dieser Fälle ist BEM – eine CSS-Namenskonvention, welche Probleme zu lösen versucht, die wir vielleicht gar nicht mehr haben.

3. April 2019 – Online-Marketing

Content Marketing: Stets für Sie da und die beste Medizin, Herr Doktor!

Content Marketing bedeutet, Zielgruppen mit relevanten Inhalten anzusprechen. Die Inhalte können informierend, beratend oder auch unterhaltend sein – sicher aber etwas: anziehend. In diesem Beitrag stelle ich drei Aspekte ins Rampenlicht, die meist etwas abseits von bekannten Vorteilen wie bessere Sichtbarkeit, Stärkung oder Bekanntheit stehen.

19. März 2019 – Online-Marketing

Google Ads – dynamisch und automatisiert

Kürzlich habe ich in der Zeitschrift «Internet, World, Business» einen spannenden Artikel über halbautomatisierte Anzeigen mit Google Ads gelesen. Ins Auge gestochen ist mir insbesondere der Hinweis, dass die Features in Google Ads – früher Google AdWords – immer wieder angepasst, verändert und erneuert werden. Mittlerweile gibt es halbautomatisierte und vollautomatisierte Anzeigen, die mit Google Ads geschaltet werden können. Welche Möglichkeiten Ihnen Anzeigen mit teilautomatisierten Funktionen bieten und wie Sie diese nutzen, erfahren Sie hier.

7. März 2019 – Design & Interactive

«Logical» – Schrift und Icon in einem Font vereint

Manchmal ist es schon faszinierend, was das World Wide Web Interessantes ausspuckt. Letztens bin ich über einen neuen Font gestolpert, welcher nicht nur Buchstaben, Ziffern und Zeichen bietet, sondern auch Icons. Sie hören richtig: Icons! Und nicht nur langweilige Dreiecke und Kreuzchen, sondern ganz tolle, vielfältige Kreationen. Ein Prosit auf den Font «Logical».

19. Februar 2019 – Kommunikation

Warum Sie sich das Komma zum Freund machen sollten

Viele bringen sie an den Rand der Verzweiflung – für die Sprache sind sie sinnvolle Strukturierungshilfen und verdeutlichen Sinnzusammenhänge: die Satzzeichen. Welches Zeichen Sie geduldiger macht, wie Kommas Leben retten und warum Ausrufezeichen anmassend sind – Sie erfahren es auf einer kurzen Reise durch die Interpunktion der deutschen Sprache.

6. Februar 2019 – Design & Interactive

Aufgepasst bei Füllmethoden und Effekten

Füllmethoden oder Effekte eröffnen gestalterisch viele Möglichkeiten, bergen aber auch einige Gefahren. Denn was am Bildschirm gut aussieht, kann beim Aufbereiten der Druckdaten schon mal zu einer grossen Überraschung im negativen Sinn führen. Wie man Füllmethoden und Effekten gut einsetzen kann, auf was man bei deren Erstellung achten sollte und wo die Stolpersteine sind.

23. Januar 2019 – Online-Marketing

Warum Social Media Guidelines für Unternehmen wichtig sind

Social Media gehören längst zum Alltag jedes Unternehmens. Die verschiedenen Plattformen ermöglichen einen regen Austausch in Gruppen. Mit jeder Social-Media-Plattform kann Reichweite ausgebaut, können Interaktion und Traffic generiert werden. Unternehmen, deren Produkte und Marken werden allmählich bekannter, im Idealfall entsteht ein positives Image. Ausserdem wird die Kundennähe verbessert und erhöht.

9. Januar 2019 – Print

Warum man aus Büchern besser lernt

Ein Artikel in der Publikation «Panorama» des Druckmaschinenherstellers Müller Martini hat meine Aufmerksamkeit erregt. In einem Interview mit dem Psychologen und Hirnforscher Hans-Georg Häusel werden die Vorzüge von bedrucktem Papier für das Lernen und Vertiefen von Informationen diskutiert. Ich bin den Argumenten des Neuromarketing-Experten nachgegangen.

23. Mai 2018 – Design & Interactive

Text auf Bild – ein No-Go?

Immer wieder trifft man in verschiedensten Medien auf Text, der auf einem Bild platziert wurde. Dabei gibt es sehr gelungene Beispiele, aber leider sieht man häufiger missglückte Text-auf-Bild-Kombinationen. Worauf es bei einer guten Text-auf-Bild-Kombination ankommt und worauf man besonders achten sollte.

9. Mai 2018 – Trends

DSGVO – oder die grosse Ratlosigkeit

Sind Sie bereit für den 25. Mai? Dann tritt in der EU die neue Datenschutz-Grundverordnung (engl. GDPR – General Data Protection Regulation) in Kraft. Nur in der EU? Jein. Denn die DSGVO hat auch Einfluss auf Schweizer Unternehmungen und in naher Zukunft auch auf die Schweizer Gesetzgebung. Dennoch herrscht hierzulande noch weitgehend Unsicherheit, wie die neue Verordnung bei uns umgesetzt werden muss – oder umgesetzt werden sollte.

25. April 2018 – Trends

«Diese Verbindung ist nicht sicher»

Wer kennt sie nicht, diese besorgniserregende Benachrichtigung, wenn wir online sind, Webseiten aufrufen und Formulare verschicken. Nicht ohne Absicht treffen wir immer häufiger auf Warnungen über unsichere Verbindungen. Ziel ist nämlich, das Internet der Zukunft sicherer zu machen. Das Rezept dazu lautet: die User sensibilisieren und Websites mit Sicherheitszertifikaten ausstatten.

13. Dezember 2017 – Design & Interactive

«WhatTheFont» – Schriften per App identifizieren

Die Digitalisierung macht auch vor Schriften keinen Halt. Suchte man früher noch mühevoll in umfangreichen Schriftenbüchern nach einer passenden Schrift, macht man das heute ganz einfach per Website oder mit der App «WhatTheFont».

15. November 2017 – Trends

Von X bis Alpha das sollten Sie über Generationenmarketing wissen

Marketing sollte immer zielgruppengerecht sein. Wer im Blick hat, zu welcher Generation die eigene Zielgruppe gehört, kann effektiveres Marketing machen. Nach den Generationen X und Y folgt die neue Generation Z. Was steckt dahinter? Und wie können Sie diese Gruppen am besten ansprechen?

2. November 2017 – Print

Brunner druckt nach neuer Norm – wie erzeugen Sie korrekte Druck-PDFs?

Im Sommer haben wir eine neue Druckmaschine mit neuster Technologie in Betrieb genommen. Ein idealer Zeitpunkt, um den Druckprozess an die aktuellen Normen anzupassen. Über die neue Norm habe ich vor einiger Zeit schon einmal geschrieben. Dieser Blogbeitrag ist eine leicht angepasste Version des damaligen Artikels und soll unseren Kunden und Datenlieferanten aufzeigen, was sich für sie geändert hat.

18. Oktober 2017 – Kommunikation

Korrektorat – warum Qualität auslagern ein schlechter Entscheid ist

Die Nachricht schlug in unserem Korrektorat wie eine Bombe ein. Im September meldete das Onlineportal persönlich.com, dass die NZZ-Regionalmedien ihre Korrektorate ins Ausland verlagern. Die Regionalseiten von Luzerner Zeitung und St. Galler Tagblatt würden aus Spargründen künftig – Sie hören richtig – in Bosnien-Herzegowina korrigiert. Selten habe ich von einem solch fachfremden Managemententscheid gehört. Lesen Sie hier warum.

4. Oktober 2017 – Design & Interactive

Der optimale Bildausschnitt

Oft erhält oder erstellt man Bilder, auf denen das Sujet schwach in Szene gesetzt ist. Entweder sind Dinge auf dem Bild, die man gar nicht zeigen will, oder das Sujet ist – wenn man das Bildverhältnis betrachtet – nicht gut positioniert. Durch einen angepassten Bildausschnitt können Bildaussage und Wirkung stark beeinflusst werden – zum Besseren oder Schlechteren. Um Letzteres zu vermeiden, möchte ich an einigen Beispielen aufzeigen, mit welchen Ausschnitten man Bilder aufwerten kann.

25. August 2017 – Crossmedia

Printpublikation automatisiert erstellen - Was muss ich beachten?

Viele Mitarbeitende in Marketing- und Grafikabteilungen kennen die Problematik: Die Anzahl der zu bedienenden Publikationskanäle nimmt zu – mehr Zeit steht dafür aber meist nicht zur Verfügung. Was also tun? Ein Ansatz kann sein, bisher manuell ausgeführte Layoutarbeiten in InDesign teilweise oder gar vollständig zu automatisieren.

9. August 2017 – Trends

Warum die digitale Transformation alle betrifft – auch Ihr Unternehmen

Die Digitalisierung ist längst Alltag – privat wie geschäftlich. Praktisch alle unsere Lebensbereiche sind von digitalen Technologien und damit verbundenen Veränderungen betroffen. Für Unternehmen heisst das: handeln! Nur, wer die richtigen Technologien für seine Branche und Zielgruppe richtig zu nutzen weiss, wird sich langfristig auf dem Markt behaupten können.

26. Juli 2017 – Print

Offsetdruck in einer neuen Dimension

Für einmal schreibe ich meinen Blogbeitrag mit dem Hut des Marketingleiters der Brunner Medien AG. Aber was bei uns im Hause gerade geschieht, ist wert, auch hier erwähnt zu werden. Bei uns wird – getreu dem Claim «Medien mit Zukunft» – eine neue Druckmaschine installiert, die Anfang August ihren Betrieb aufnimmt.

31. Mai 2017 – Trends

Buchstaben: sexy wie nie zuvor

Sie umzingeln uns überall. Beim täglichen Zeitunglesen, in der Mode, auf der Strasse, im Möbelgeschäft oder sogar in der Suppe. Buchstaben sind allgegenwärtig und haben fast schon den Status eines Liebhaberobjektes erlangt. Doch woher kommen die Buchstaben eigentlich? Eine Entdeckungsreise von A bis Z.

19. April 2017 – Kommunikation

20 Jahre neue Rechtschreibung – wir sind auf dem richtigen Weg

Vor zwanzig Jahren wurde sie leidenschaftlich geführt – die Diskussion um die neue deutsche Rechtschreibung. Die Gemüter haben sich inzwischen beruhigt. Vielerorts hat man sich an die neue Regelung gewöhnt, Verlage haben nicht selten mit Hausregeln ihren Frieden gefunden. Als Texter und Korrektor, der sich täglich mit Schreiben und Sprache befasst, ist für mich klar: Zurück möchte ich nicht mehr.

5. April 2017 – Design & Interactive

Adobe InDesign ist die einzige brauchbare Layoutsoftware. Oder?

Adobe InDesign ist seit einigen Jahren unangefochtener Leader im Bereich der Layoutsoftware und definiert den Quasi-Standard, an dem sich die Konkurrenz messen muss. Gibt es überhaupt brauchbare Alternativen zum Marktführer? Und ob! Eine kurze Übersicht, ohne Anspruch auf Vollständigkeit.

22. März 2017 – Design & Interactive

Justitia im Bilderwald – das sollten Sie über Bildrechte wissen

Was bedeutet Recht am eigenen Bild? Wann muss ich die Zustimmung einer Person haben, wenn diese auf meinem Foto ist? Wo darf ich etwas fotografieren, wann benötige ich eine Genehmigung? Wann verletze ich das Urheberrecht? Dieser Beitrag geht auf die wichtigsten Aspekte und einige Ausnahmen im Umgang mit Bildern ein, ohne jedoch Gesetzestexte zu zitieren. Ich beschränke mich dabei auf Schweizer Recht.

7. Dezember 2016 – Print

Das praktische Buchdokument in Adobe InDesign

Adobe InDesign ist eine sehr vielseitige Software und punktet mit nützlichen Funktionen und Automatismen, die bei der täglichen Arbeit helfen. In meiner mehrteiligen Blogserie stelle ich diese Funktionen näher vor. Ich erläutere positive wie auch negative Aspekte und gebe Step-by-Step-Erklärungen zur Erstellung und Bedienung der Funktionen. Dabei beschränke ich mich auf die meiner Meinung nach nützlichsten Elemente der Funktionen. Im dritten Teil meiner Blogserie erkläre ich das Erstellen eines Buchdokumentes.

26. Oktober 2016 – Kommunikation

Wie es Ihnen gelingt, Texte verständlich zu schreiben

Für viele Menschen – auch geübtere Schreiber – ist es immer wieder eine Herausforderung, einfache und leicht verständliche Texte zu verfassen. Wir sind unzufrieden mit unserem Produkt, weil es viel zu lang, zu kompliziert oder gar missverständlich geworden ist. In solchen Fällen kann es gut sein, den Voraussetzungen für eine gute Textqualität auf den Grund zu gehen. Und zu merken: Verständlich schreiben kann man lernen.

30. September 2016 – Print

Wie Sie eine automatische Textnummerierung mit Adobe InDesign erstellen

Adobe InDesign ist eine sehr vielseitige Software und punktet mit nützlichen Funktionen und Automatismen, die bei der täglichen Arbeit helfen. In meiner mehrteiligen Blogserie stelle ich diese Funktionen näher vor. Ich erläutere positive wie auch negative Aspekte und gebe Step-by-Step-Erklärungen zur Erstellung und Bedienung der Funktionen. Dabei beschränke ich mich auf die meiner Meinung nach nützlichsten Elemente der Funktionen. Im zweiten Teil meiner Blogserie erkläre ich die automatische Text-Nummerierung.

31. August 2016 – Print

Wie Sie ein automatisches Inhaltsverzeichnis mit Adobe InDesign erstellen

Adobe InDesign ist eine sehr vielseitige Software und punktet mit nützlichen Funktionen und Automatismen, die in der täglichen Arbeit hilfreich sein können. In einem mehrteiligen Blog stelle ich diese Funktionen näher vor. Ich versuche positive wie auch negative Aspekte zu erläutern und gebe Step-by-Step-Erklärungen zur Erstellung und Bedienung der Funktionen. Dabei beschränke ich mich auf die meiner Meinung nach nützlichsten Elemente der Funktionen. Zum Einstieg beginne ich mit dem automatischen Inhaltsverzeichnis.

3. Februar 2016 – Kommunikation

Welche formalen Aspekte Sie bei E-Mails beachten sollten

Im Dezember letzten Jahres habe ich in meinem Blogbeitrag «Wie Sie E-Mails professionell in Ihrem Geschäftsalltag einsetzen» die Dimensionen des heutigen E-Mail-Verkehrs aufgezeigt sowie Sinn und Zweck dieser in der Geschäftswelt nach wie vor populären Kommunikationsform erläutert. Ihre Stärke können E-Mails jedoch nur voll ausspielen, wenn auch auf formale und sprachliche Sorgfalt geachtet wird.

21. Oktober 2015 – Print

Wie Sie Kommentare und Korrekturanmerkungen in PDF-Dateien erstellen

Ich werde oft von Kunden gefragt, wie das Erstellen von Kommentaren resp. Korrekturanmerkungen in einer PDF-Datei funktionert. Welche Werkzeuge werden dafür benötigt? Wo sind diese zu finden? Wie kann ich diese einsetzen? Da es unterschiedliche Acrobat-Reader-Versionen gibt, zeige ich die Handhabung in einer älteren und der neuesten Version auf. Die Handhabung der Werkzeuge ist die gleiche, nur das Design sowie die Menüablage der Werkzeuge sind unterschiedlich. Wichtig beim Kommentieren ist, die Datei regelmässig abzuspeichern. Falls die Software einmal abstürzt, sind sonst sämtliche Kommentare futsch und Sie können mit der Arbeit von vorne beginnen.