TwitterFacebookCallback


Melanie Gerber
Art Direction
 
041 318 34 53
m.gerberbag.ch
Newsletter abonnieren

14.03.2018

Kategorie: Trends


Color of the Year 2018

 

Kennen Sie schon die auserwählte Trendfarbe 2018? Wenn nicht, ist es höchste Zeit, Bekanntschaft mit Pantone 18-3838 zu machen. Sie können sich nichts unter dieser Farbcodierung vorstellen? Ich auch nicht, aber ich verspreche Ihnen, sie ist äusserst attraktiv.

 

 

 

Bild: pantone.com

 

  

Originell und visionär

«Attraktiv» kommt in den von Pantone beschriebenen Attributen zwar nicht vor, aber schön ist sie trotzdem, die Pantone 18-3838 Ultra Violet. Sie wirkt dramatisch, mysteriös, provokativ, ja visionär – und wie immer bei Farben auch etwas geschmäcklerisch. Der kühle Farbton lässt sich mit helleren Farben sehr schön kombinieren. So erzielen Sie Ergebnisse, die origineller sind als einfach Blau, Grün und Gelb.

 

 

 

Mit Violett lassen sich experimentelle Farbkombinationen realisieren.

 

 

Pantone ist nicht gleich Panettone

Pantone ist ein Institut, welches in der Farbkommunikationsbranche tätig ist. Es entwickelt Farbsysteme, die mit Nummern codiert werden und global zum Einsatz kommen. Sie Fragen sich jetzt vielleicht, warum es für so eine sinnliche Sache wie Farben eine starre Codierung braucht. Die Erklärung lautet: Die menschliche Farbwahrnehmung ist individuell. Durch die Nummerierung der Farben können Verwechslungen ausgeschlossen werden. Pantone-Farben sind Schmuckfarben, die im herkömmlichen Vierfarbendruck (CMYK) nicht wiedergegeben werden können.

 

 

Branchenübergreifender Farbeinsatz

Der «Ultra Violet»-Farbtrend geht weit über die grafische Branche hinaus. So greift beispielsweise auch die Beauty-Welt den Trend auf und entwickelt entsprechende Produkte in dieser Farbe. Im Bereich Interior-Design werden Räume in der Trendfarbe konzipiert und Deko-Elemente farbgetreu und harmonisch integriert. Nicht vergessen dürfen wir die Modebranche. Farbtrends in der Mode werden jeweils früh entwickelt, da die Produktionszeit nicht ausser Acht gelassen werden darf. Das Pantone-Institut liefert natürlich für jeden Bereich die passende Farbkarte.

 

 

P.S.

Zum Schluss ein heisser Tipp:
Wenn Sie morgens nicht wissen, was Sie anziehen sollen – wie wäre es mit einem T-Shirt in der Farbe des Tages?

Kommentare (0)


Zur ÜbersichtMehr Artikel dieses AutorsMehr Artikel dieser Kategorie

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.