TwitterFacebookCallback


Erwin Bucheli
Teamleiter Web
 
041 318 34 61
e.buchelibag.ch
Newsletter abonnieren

14.11.2016

Kategorie: Online-Marketing


Pull statt Push − Beispiele und Erfolgsfaktoren für Content Marketing

 

Seit vielen Jahrzehnten tut Werbung oft vor allem etwas: Sie unterbricht den Konsumenten bei dem, was er gerade tut oder will. Und das höchst erfolgreich! Denken Sie an Fernsehwerbung, Radio, die Zeitung oder besonders intensiv an YouTube. Doch die Zeiten ändern sich im Internet findet eine Trendwende statt. Anstatt Werbung möglichst breit zu streuen (Push), verfolgt Content Marketing einen anderen Ansatz: Interessierte finden und entdecken jene Firmen im Netz, die sich dank hochwertigen Webinhalten von der Masse abheben  und werden in vielen Fällen zu Kunden.

 

Doch wie definiert sich Content Marketing? Im Wesentlichen geht es darum, Zielgruppen durch adäquate, zielgruppenspezifische Inhalte anzusprechen. Informierend, beratend oder unterhaltsam sollen diese Inhalte sein, müssen aber vor allem etwas: ein Bedürfnis der Zielgruppe abdecken.

 

 

 

Welche Formen von Content Marketing gibt es?

 

  • Infografiken
  • Whitepaper
  • Videos
  • E-Books
  • Ratgeber
  • Studien
  • Umfragen
  • Podcasts

 

 

Beispiele von Content Marketing

 

Beispiel 1: Schwarzkopf

 

 

Anstatt die eigenen Produkte lobzupreisen, stehen bei Schwarzkopf Haarpflege und Haarhilfe im Zentrum.

Dass die Produkte von Schwarzkopf dazu befähigen, liegt auf der Hand.

 

 

Beispiel 2: Nahrungsmittelhersteller Oswald

 

 

Dass Content Marketing nicht kompliziert sein muss, beweist der Nahrungsmittelhersteller Oswald.

Hier wird eine grosse Auswahl an Kochrezepten aufgeführt. Die dazugehörigen Zutaten sind nur wenige Klicks weit weg.

 

 

Beispiel 3: YouTube-Channel von VeloPlus

 

 

 

Mit Bewegtbild zum Erfolg. Auf dem YouTube-Channel von VeloPlus sind zahlreiche Tipps und Anleitungen rund ums Fahrrad zu finden.

 

 

Beispiel 4: YouTube-Channel und Website von Hornbach

 

 

Kanäle perfekt kombiniert. Hornbach bietet eine riesige Auswahl an Anleitungen und Playlists für Projekte.

 

 

 Fazit

 

Content Marketing ist nicht neu, sondern hat es in anderer Form schon immer gegeben (ich denke an Betty-Bossi-Rezeptbücher, Anleitungen und vieles mehr). Aber: Die Bedeutung von Content Marketing hat sich sehr stark erhöht, da Menschen ihre Anliegen und Bedürfnisse immer öfters «googeln» und im Internet nach Lösungen suchen. Unternehmen, die in diesen Momenten Lösungen bieten, sind definitiv im Vorteil.

 

Folgende Schritte sind Voraussetzung für erfolgreiches Content Marketing:

 

  • Umfassende Kenntnis über die eigenen Zielgruppen und Kunden und deren Suchverhalten im Internet. Hier kann beispielsweise mit Kundenpersonas gearbeitet werden.
  • Geschickte Verbindung zwischen relevanten Themenfeldern und Ihren Produkten/Dienstleistungen.
  • Produktion und Aufbereitung der entsprechenden Inhalte.
  • Distribution der Inhalte im Internet.

 

Ich hoffe, ich konnte Sie mit diesen Beispielen für das Thema Content Marketing begeistern. Schreiben Sie mir, wenn Sie mehr Informationen zum Thema wünschen. 

 

 

Kommentare (0)


Zur ÜbersichtMehr Artikel dieses AutorsMehr Artikel dieser Kategorie

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.