TwitterFacebookCallback


Sabine Oettrich
Online-Marketing-Spezialistin
 
041 318 34 34
s.oettrichbag.ch
Newsletter abonnieren

13.04.2016

Kategorie: Online-Marketing


Richtig werben auf Facebook, Instagram und Twitter

 

Soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Twitter gehören längst zum Alltag. Das gilt nicht nur für private Anwender, sondern auch für die Werbewelt. Facebook und Co. gehören heute zum Marketing-Mix für grosse und kleine Unternehmen. Denn auf Social-Media-Kanälen können Firmen gezielte Werbekampagnen schalten.

 

Soziale Netzwerke bieten die perfekte Möglichkeit, um nah am Kunden zu sein und direkt mit ihm zu kommunizieren. Social Media kann aber noch mehr: Auf den meisten sozialen Netzwerken im Internet gibt es eine Vielzahl verschiedener Werbemöglichkeiten. Weil die Social-Media-User selbst viele Datenspuren hinterlassen, können Marketingkampagnen gezielt auf die gewünschten Zielgruppen ausgerichtet werden. Soziale Medien sind damit eine ideale Ergänzung für weitere Marketingaktivitäten in der Online- und Offlinewelt.

 

 

 

 

 

Werben auf Facebook

 

Facebook ist das derzeit wohl bekannteste und beliebteste soziale Netzwerk. Weltweit tummeln sich fast 1,6 Milliarden Personen auf der Plattform. In der Schweiz surfen rund 3,5 Millionen Anwender auf Facebook. Auf dem digitalen Netzwerk sind verschiedenste soziale Gruppen zu finden, praktisch alle Altersstufen nutzen Facebook. In den letzten Jahren begeistert die Plattform vor allem Personen über 40 Jahre. Viel Potenzial also für Marketingaktivitäten.

 

Ein erster Schritt für eine erfolgreiche Werbekampagne auf Facebook ist ein Business-Profil. Damit sind alle Werbemöglichkeiten verfügbar – und diese sind vielfältig. Werbung auf Facebook erscheint auf dem Newsfeed der einzelnen Nutzer oder als Anzeige auf der rechten Seite. In der Facebook-App lassen sich auch Hinweise auf mobile Anwendungen platzieren, die direkt heruntergeladen werden können. Die Werbemöglichkeiten auf der Timeline der Anwender sind gut dafür geeignet, auf eigene Beiträge aufmerksam zu machen. Das lohnt sich dann, wenn auf eine Veranstaltung oder ein Produkt hingewiesen wird. Auch Wettbewerbe sind lohnenswerte Beiträge, die Sie bewerben können. Mit der Werbung auf der rechten Seite können Sie auf Ihre eigene Facebook-Seite aufmerksam machen – oder Besuchern Ihre Unternehmenswebsite vorstellen.

 

 

Werben auf Instagram und Pinterest

 

Instagram und Pinterest sind Netzwerke, die stark auf das Teilen von Bildern fokussiert sind. Richtig ist hier, wer ästhetisches Bildmaterial teilen und verbreiten möchte. Im Unterschied zu Instagram lassen sich auf Pinterest Bildsammlungen anlegen. Beide Netzwerke gibt es seit dem Jahr 2010. Allerdings ist Instagram in der Schweiz mit rund einer halben Million Nutzern deutlich beliebter als Pinterest, das nur rund die Hälfte davon hat.

 

Auf  Instagram und Pinterest lassen sich Beiträge sponsern, d.h., bezahlte Beiträge erscheinen in der Timeline der Nutzer. Die Anzeigen sind mit einem Call-to-Action-Button versehen – eine Schaltfläche, die mit einer Handlungsaufforderung versehen ist und auf eine App oder Website verlinkt. Auch auf Pinterest lassen sich Beiträge bewerben, die neben nicht gesponserten Beiträgen erscheinen. Übrigens lassen sich Instagram-Anzeigen auch über den Business-Manager von Facebook managen. Dafür ist allerdings ein Instagram-Profil notwendig.

 

Beim Erstellen der Anzeige sollte beachtet werden, dass über 90 Prozent der Nutzer diese Netzwerke über ihr Smartphone nutzen. Verlinkte Seiten sollten also auf jeden Fall für mobile Geräte optimiert sein und mobilen Nutzern einen konkreten Nutzen bringen.

 

 

Werben auf Twitter

 

Twitter ist ein Mikro-Blogging-Dienst, mit dem Nachrichten mit einer Maximallänge von 140 Zeichen verschickt werden können – etwas weniger lang also als eine klassische SMS. Kombiniert werden können die Textnachrichten mit kurzen Videos oder Bildern. Der Nachrichtendienst feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Aktuell gibt es rund 700’000 Nutzer in der Schweiz, die auf Twitter unterwegs sind.

 

Twitter bietet ähnliche Werbemöglichkeiten wie das Netzwerk Facebook. Zum einen ist es möglich, eigene Beiträge zu bewerben. Diese erscheinen gemeinsam mit anderen Beiträgen in der Timeline der Zielgruppe. Beworbene Beiträge können idealerweise mit einem passenden Bild beworben werden und erringen im textlastigen Twitter-Netzwerk somit mehr Aufmerksamkeit. Zudem gibt es die Möglichkeit, kostenpflichtig auf seinen Twitter-Kanal aufmerksam zu machen. Neben der Timeline werden Vorschläge für passende Profile angezeigt. An dieser Stelle kann man sich mit einer Werbeanzeige platzieren und so mehr Follower für seinen Kanal gewinnen.

 

 

Werbung auf Social Media bietet unzählige Möglichkeiten. Wie viel Geld dafür ausgegeben werden soll, können Sie selbst bestimmen. Bezahlt wird entweder pro Klick (Cost-per-Click) oder pro 1000 Einblendungen (Cost-per-1000-Impressions). Die Anzeige wird so lange ausgespielt, bis das festgelegte Budget verbraucht ist. Bei allen Netzwerken kann die gewünschte Zielgruppe genau angesteuert werden. Sie können persönliche Interessen, Alter, Geschlecht oder den Wohnort der Zielgruppe festlegen – und somit sicherstellen, dass Ihre Anzeige von den richtigen Personen gesehen und angeklickt wird.

 

Sie haben Fragen zum Beitrag oder möchten diesen gerne kommentieren? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung, gerne auch auf unseren Social-Media-Kanälen Facebook und Twitter.

Kommentare (0)


Zur ÜbersichtMehr Artikel dieses AutorsMehr Artikel dieser Kategorie

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.