TwitterFacebookCallback


Melanie Gerber
Art Direction
 
041 318 34 53
m.gerberbag.ch
Newsletter abonnieren

16.12.2015

Kategorie: Design & Interactive


Warum in der Gestaltung «design follows function» zutrifft

 

... und wir Gestalterinnen und Gestalter immer unbedingt den Inhalt kennen wollen, bevor wir uns an die Arbeit machen.

 

Auf das Grundprinzip «form follows function» wurde erstmals Mitte des 19. Jahrhunderts vom Amerikaner Horatio Greenough hingewiesen. Mit den damit verbundenen Thesen war er wegweisend für den späteren Funktionalismus in Kunst, Architektur und Design. Aber warum soll sich auch im Print- oder Online-Bereich die Form – oder die Gestaltung – der Funktionalität unterordnen?

 

Stellen Sie sich folgendes Beispiel vor: Sie haben eine kleine, feine Küche und benötigen noch einen passenden Eckbank zum Esstisch. Gehen Sie dann zum Schreiner und sagen: «Kreieren Sie mir doch einen schönen Eckbank, ich lasse Ihnen freien Lauf»? Wohl eher nicht. Die Gefahr, dass der Eckbank nicht passt, zu lange oder zu wuchtig ist, ist doch viel zu gross. Sie bestellen den Schreiner bestimmt vorher zu sich, lassen die Lage analysieren und Mass nehmen, damit er Ihnen anschliessend ein passendes und schönes Möbelstück hinzaubern kann.

 

Dieses Beispiel trifft im übertragenen Sinn auch auf unsere kreative Arbeit zu. Um ein optimales Produkt zu entwickeln, benötigen auch wir Gestaltenden gewisse Grundinformationen. Nur eine saubere Analyse führt zu einem zufriedenstellenden, funktionierenden Produkt. Dabei stellen sich einige Fragen …

 

 

Texte

Wie sind Ihre Texte strukturiert?
Mit wie vielen Titelhierarchien arbeiten Sie?
Wie werden die Texte gewichtet?
Wie gross ist der Textumfang?
Wie ist das Verhältnis von Text und Bild?
In wie vielen Sprachen kommunizieren Sie?

 

Bilder

Wie sieht Ihr Bildmaterial aus?
Haben Sie bereits ein Bildkonzept für Ihre Kommunikation?
Haben Sie die Lizenz- und Bildrechte abgeklärt?
Was haben die Bilder für Proportionen?
Handelt es sich um Image- oder Produktebilder?
Ist das Bildmaterial hochauflösend vorhanden?

 

Infografiken

Verfügen Sie bereits über Infografiken?
Haben Sie komplexe Inhalte, die Sie verständlich abbilden möchten?
Besteht bereits eine Formsprache?

 

Funktionalitäten

Diese sind sehr abhängig vom Produkt. Eine Broschüre beispielsweise hat andere Funktionalitäten als eine umfangreiche Website.

Aber denken Sie an Ihre Zielgruppe:
Wie können Sie diese am besten abholen?
Welche Funktionalität ist für Ihre Kunden am wichtigsten?

 

 

 

Empfehlung

Sie sehen, der Fragekatalog ist lang und bestimmt auch nicht abschliessend. Jedes Projekt ist individuell und nimmt auf unterschiedliche Art und Weise Form an. Lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Würden Sie bei mir Unterstützung anfordern, würde ich Ihnen von Grund auf helfen, ihre persönliche Kommunikation zu entwickeln. Ich würde Konzepte für Inhalt, Funktionalität und Design erstellen. Denn nur wenn alles zusammenspielt, werden Sie auch Freude an Ihrer Kommunikation haben.

Kommentare (0)

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.