TwitterFacebookCallback


Sabine Oettrich
Online-Marketing-Spezialistin
 
041 318 34 34
s.oettrichbag.ch
Newsletter abonnieren

09.08.2017

Kategorie: Trends


Warum die digitale Transformation alle betrifft – auch Ihr Unternehmen

 

Die Digitalisierung ist längst Alltag – privat wie geschäftlich. Praktisch alle unsere Lebensbereiche sind von digitalen Technologien und damit verbundenen Veränderungen betroffen. Für Unternehmen heisst das: handeln! Nur, wer die richtigen Technologien für seine Branche und Zielgruppe richtig zu nutzen weiss, wird sich langfristig auf dem Markt behaupten können.

 

Wir leben in einer digitalen Gesellschaft – das ist längst Realität. Überall haben digitale Technologien Einzug gehalten: von der Flugtechnik über den Kuhstall bis hin ins Kinderzimmer. Das Internet der Dinge, Hackerangriffe, globale Netzwerke und digitale Shopping-Räume sind keine Science-Fiction, sondern passieren täglich. Digitale Normalität. Auch für Unternehmen ausserhalb der IT- und Softwarebranche hat dies Folgen.

 

 

 

Was ist digitale Transformation?

 

Gerne verbreiten sich manche Buzzwords wie Lauffeuer. Gerade die Digitalbranche ist davon betroffen. Big Data, Internet of Things, Influencer Marketing, Growth Hacking, Marketing Automation, Digital Transformation. Diese Reihe liesse sich noch weiter fortsetzen. Ist es das – digitale Transformation als Trendbegriff, der sich getrost überhören lässt? Besser nicht.

 

Digitale Transformation meint den Prozess der Digitalisierung unserer Gesellschaft und aller Lebensbereiche. Die Digitalisierung bedeutet aber nicht nur, dass Unternehmen ihre Arbeitsinstrumente oder Produktionstechniken digitalisieren sollten, sondern hat ebenso Auswirkungen auf Arbeitsmodelle, Mitarbeiterführung oder Marketingprozesse. Kunden informieren sich online, shoppen am liebsten mit mobilen Geräten und verfügen über immer mehr Geräte, die ans Internet angebunden und untereinander vernetzt sind. Digitale Transformation bedeutet nicht nur, digitale Technologien zu adaptieren. Sondern heisst auch: mehr Geschwindigkeit, schnellere und flexiblere Umsetzung und grösserer Kundenfokus.

 

 

Betrifft mich der digitale Wandel überhaupt?

 

Ihre Zielgruppe adaptiert digitale Technologien ebenso wie Ihr Marktumfeld und Ihre direkten Mitbewerber. Egal, in welcher Branche Sie tätig sind: der Wandel ist längst da. Und dieser Wandel passiert – mit oder ohne Sie. Wer es nicht schafft, sein Business zu digitalisieren und passende Technologien zu adaptieren, wird verlieren. Digitalisierung sollte sich als feste Denkweise und Unternehmenskultur in jeder Firma etablieren: als Freude, die besten Technologien für die Branche zu finden oder selbst zu entwickeln. Als Herausforderung, immer wieder neue (digitale) Wege zu gehen.

 

Verfallen wir nicht in einen digitalen Wahn: sich digital zu transformieren heisst nicht zwangsläufig, dass alles digital sein muss. Gedruckte Produkte sind nach wie vor ein wirksames Werbemittel. Nicht jedes Produkt muss mit dem Internet verbunden und digital ansteuerbar sein. Menschen müssen sich nicht online vernetzen, sondern dürfen sich nach wie vor auch persönlich begegnen. Allerdings: Auch hier ist die digitale Welt nicht weit. Digitalisierung sollte nicht zum Selbstzweck werden, sondern eine Selbstverständlichkeit.

 

 

Wie kann ich die digitale Transformation angehen?

 

Zunächst einmal sollten Sie sich darüber klar werden, wo Ihr Unternehmen steht. Anschliessend können Sie geeignete Massnahmen auswählen. Jedes Unternehmen muss andere Schritte gehen; den Weg zur Digitalisierung gibt es leider nicht. Um den digitalen Wandel sicher zu meistern, empfehlen wir Ihnen, sich passende Partner zu suchen, die Sie unterstützen.

 

  • Kompetente Belegschaft: Den digitalen Wandel können Sie nur meistern, wenn Sie Mitarbeiter mit digitaler Kompetenz haben. Um hier aufzuholen, sind gezielte Weiterbildungs- und Recruitingprogramme wichtig.
  • Digitale Geschäftsmodelle: Passt Ihr Geschäftsmodell noch zu den Herausforderungen der digitalisierten Welt? Bieten Sie Ihren Kunden ansprechende – unter Umständen eben digitale – Möglichkeiten, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, Ihre Marke zu erleben oder Ihre Produkte zu kaufen?
  • Prozesse optimieren: Sehen Sie noch durch bei Ihren Daten und Prozessen? Wenn nicht, sollten Sie reagieren, indem Sie Ihre Prozesse bündeln und zusammenführen. Hierfür gibt es geeignete Systeme, von vollautomatisierten Datengiganten bis hin zu schlanken Produktinformationssystemen, die Ihnen jeweils die gewünschten Daten liefern.
  • Unternehmenskultur: Wie agil sind Sie in Ihrer Produktion? Wie schnell können Sie auf Kundenwünsche eingehen oder neue Marktbedürfnisse befriedigen? Eine Folge unserer globalen digitalisierten Märkte sind eine höhere Geschwindigkeit und steigende Anforderungen an Produkte, Kundenservice und Dienstleistungen. Dies erfordert eine grössere Flexibilität, von der Konzeption bis zur Auslieferung Ihrer Produkte.
  • Smart Data: Wie in einem früheren Blogpost bereits erwähnt, ist die richtige Nutzung der verfügbaren Daten ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Machen Sie sich bewusst, über welche Daten Sie bereits verfügen – von Onlinedaten bis hin zu CRM-Daten –, und integrieren Sie diese in Ihre Marketing-, Verkaufs- und Produktionsprozesse.

 

 

 Wo kann ich mehr erfahren?

 

Unsere Informationswebsite www.digital-transformieren.ch bietet einen Überblick über verschiedenste Themen rund um den digitalen Wandel und die Digitalisierung von Unternehmen. Schauen Sie doch mal rein! Wenn Fragen offen sind, stehen unsere Digitalexperten gerne zur Verfügung.

Kommentare (0)

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.