TwitterFacebookCallback


Sandra Barmettler
Web- & Mediapublisherin
 
041 318 34 56
s.barmettlerbag.ch
Newsletter abonnieren

27.01.2016

Kategorie: Design & Interactive


Drei Anwendungen der interaktiven 360°-Fotografie

 

Ist es nicht faszinierend, bequem von zu Hause aus durch eine Lokalität spazieren zu können? Und ist es nicht praktisch, auf der Suche nach einem geeigneten Bankettsaal keine grosse Reise auf sich nehmen zu müssen? Ich stelle Ihnen drei Vorteile einer interaktiven 360°-Fotografie auf Ihrer Website vor.

 

360° als Bildslider auf einer Website

 

Was sich bewegt, bekommt automatisch mehr Aufmerksamkeit. Ein auf dem Bildschirm automatisch vorbeiziehender Bildslider durch eine Landschaft oder eine Räumlichkeit kann einem Betrachter einen besseren Eindruck vermitteln und hat eine bleibendere Wirkung als ein statisches Bild. Ja, er kann sogar mit der Maus oder dem Finger in den Bildslider eingreifen – anders als bei einem Videoslider, der vorgibt, wann der Nutzer was sieht. Er kann das Bild stoppen und sich beispielsweise in einem Raum überall umsehen. Dank der interaktiven 360°-Fotografie fühlt sich der Besucher, als wäre er selbst vor Ort. Bestimmt ein gutes Hilfsmittel bei der Suche nach einem Bankett- oder Konferenzsaal.

 

Virtueller Rundgang mit Zusatzinformationen

 

Der virtuelle Rundgang entspricht in seiner Art dem erwähnten Bildslider. Er ist jedoch viel detaillierter ausgestaltet, um dem Betrachter den Eindruck zu vermitteln, sich tatsächlich durch eine Landschaft oder ein Gebäude zu bewegen. In virtuellen Rundgängen ist es sinnvoll, mit grafischen Elementen, Buttons für Facebook, Links zu Produkten usw. zusätzliche Informationen bereitzustellen. Auch Detailaufnahmen oder Videolinks sind möglich und vermitteln dem Besucher ein interaktives Erlebnis der ganz speziellen Sorte. Mit Geräuschen und Hintergrundmusik wird dieses Erlebnis noch verstärkt. Diese Variante von Rundgang eignet sich dazu, eine Lokalität für Firmenanlässe oder Geschäftsausflüge zu finden.

 

Beispiel gefällig? Im vergangenen Jahr konnte ich für die Brunner AG diesen virtuellen Rundgang gestalten.

 

 

360°-Produktefotografie

 

Das Entdecken in virtuellen Rundgängen beschränkt sich nicht nur auf Landschaften oder Räumlichkeiten. Auch Produkte können mit 360°-Fotografie einen realitätsnahen Eindruck vermitteln. Der Kunde kann das Produkt selbständig von allen Seiten betrachten und erforschen. Dadurch gewinnt es an Emotionalität und präsentiert sich mit all seinen Vorzügen und Facetten. 

 

360°-Fotografie hat mehr Wirkung!

 

Dezent und sinnvoll eingesetzt, hat die 360°-Fotografie eine enorme Wirkung und kann für sämtliche Ausgabemedien – Online und Print – verwendet werden. Der Vorteil gegenüber einer Videosequenz ist, dass ich selber bestimme, was ich wann sehen will. Egal ob ein einziges Produkt oder ein ganzer Rundgang – die Aufmerksamkeit wird geweckt und der Slider lädt zum Verweilen ein. Auch als statisches Bild für Werbeflyer oder Plakate machen die zusammengesetzten Panoramabilder neugierig. 360°-Fotografie lohnt sich daher auf jeden Fall.

Sphären-Panorama Eingangsbereich © Brunner AG

Kommentare (0)

Teilen Sie uns Ihre Meinung oder Anfrage mit


Gerne ergänzen wir unsere Beiträge mit Ihren Meinungen und Kommentaren.