TwitterFacebookCallback

Fünf Teams mit je vier Radler/-innen haben bei Brunner Medien die Herausforderung angenommen. Im Mai und Juni gilt es den Arbeitsweg möglichst oft mit dem Velo zurückzulegen.

 

So funktionierts

Die abgespulten Kilometer werden im sogenannten Challenge-Kalender von «bike to work» eingetragen. Wer an mindestens der Hälfte der Arbeitstage das Velo zum Pendeln einsetzt, nimmt an der grossen Verlosung teil. Die 50%-Regel gilt auch für das gesamte Team. Wird sie erfüllt, kann die Viererbande tolle Teampreise gewinnen.

Liveticker

Insgesamt machen nahezu 1800 Unternehmen mit über 10'000 Teams an der grössten Schweizer Veloaktion mit. Auf der Website www.biketowork.ch können in einem Live-Ticker die aktuell abgespulten Kilometer und die Höhe der eingesparten CO2-Tonnen eingesehen werden.

 

Hinter dem Projekt «bike to work» steht Pro Velo Schweiz, eine Interessenorganisation, die sich für die Interessen der Velofahrenden und die Förderung des Veloverkehrs in der Schweiz einsetzt.

Nützliche Links

www.biketowork.ch

Brunner-Chauffeur Willi Felder sahnte vor zwei Jahren ab. Er gewann bei «bike to work» einen der Hauptpreise, ein nigelnagelneues Fahrrad von MTB Cycletech.

Fragen zu dieser Newsmeldung?

Armin Barmet

Verantwortlicher Kommunikation

 

Tel. 041 318 34 34

a.barmetbag.ch